2021/2018/2005, Neumatte Suhr, 1. Preis

Ausgangslage WB 2005 25
Neumatte Suhr, Wettbewerb 2005. Gestaltungsplan
Grundriss EG WB 2005 v2
Neumatte Suhr, Wettbewerb 2005. – Erdgeschoss
Modellfotos
Neumatte Suhr, Überarbeitung 2018 – Modell

So wie Suhr selbst: Ländlich und urban

Die Lage ist alles andere als städtisch. Das ist kein Mangel, sondern eine Chance. Angrenzend an ein kleinteiliges Einfamilienhausquartier beherrscht heute ein mächtiges Industriegebäude den unzugänglichen Ort. Passend zu Suhr wird eine ländlich urbane Stimmung angestrebt. Die städtebauliche Idee setzt deshalb auf ein System von fein abgestuften Freiräumen. So entstehen Identitäten, die mit der Geschichte des Ortes zu tun haben!

 

Wo naturnahes Wohnen tatsächlich gelebt wird

Was ist eine ländlich urbane Stimmung? Die Urbanität eines Ortes äussert sich unter anderem im Austausch der Menschen. Dazu schaffen wir vielfältige Frei- und Begegnungsräume. Zudem wird im Erdgeschoss gewohnt. Die Erschliessung erfolgt hauptsächlich über Laubengängen. Das Geschosswohnen nimmt auf diese Weise am öffentlichen Leben teil.

 

Apartments for life

We have planned the diverse floor plans with the same care. Naturally, they are easy to furnish, dynamically planned and efficiently organised. The motif of the leafy arcade is extended into the apartments with a winter garden, which are connected to the kitchens. The result is a living atmosphere reminiscent of Art Nouveau apartments that bring the garden into the house with a "four-season" space.

 

 

Wohnüberbauung Neumatte, Suhr

Adresse
Neumattweg Ost, Suhr

Auftragsart
Wettbewerb 2005 1. Preis, Überarbeitung 2018, Vorprojekt 2021

Bauherrschaft
Steiner AG

Raumprogramm
145 Wohnungen und 1 Gemeinschaftsraum,
Altersgerechtes Wohnen

Architektur
Jakob Steib, Patrick Gmür, Michael Geschwentner, Matthias Kyburz

Projektteam Vorprojekt
Nicolo Suzani, Aleksandra Curcin, Segun Ogunsola