2025, Scheuchzerstrasse, Zürich

210902 SteibGeschwendtner Scheuchzerstrasse   interior montage
Ortho Scheuchzer202

Mehrfamilienhaus Scheuchzerstrasse, Zürich

«Unangepasst angepasst», dafür steht der Ersatzneubau an der Scheuchzerstrasse. Die ersten vier Geschosse bilden dabei den kompakten Hauptkörper. Mit den unterschiedlich auskragenden Balkonen an den Gebäudeecken und der asymmetrischen Fensteranordnung wirken die Fassaden trotz der repetitiven Stapelung der Geschosse lebendig und vielfältig.

IMG 0802

17 Wohnungen sind geplant – pro Geschoss jeweils zwei 2,5- und zwei 3,5-Zimmer-Wohnungen. Die Wohnungen sind kompakt, verfügen aber über alles, was man sich in einer zeitgenössischen Stadtwohnung wünscht. Wohnen und Essen funktionieren diagonal um den Eckbalkon herum, die Küche befindet sich hingegen im Zentrum und fungiert als Bindeglied.

Im Dach entstehen zwei grosszügige 3,5-Zimmer-Wohnungen, welche räumlich von der gesamten Dachhöhe profitieren und zusätzlich über eine Galerie verfügen.

210714 SCHE Dachwohnung

Die Dachform lehnt sich an die Sattel- und Walmdächer der Umgebung an und interpretiert sie gleichzeitig neu. Das Dach soll dabei möglichst leicht und schwebend wirken. Dies gelingt, indem die tragende Fassadenschicht zurückversetzt ist. Dadurch entsteht unter dem auskragenden Dach ein Aussenraum, der rundherum begehbar ist. Oder mit einem Bild gesprochen: Ein Innen- und ein Aussenzelt wird hier in die Architektur übersetzt.

Grundriss Regelgeschoss
Grundriss Regelgeschoss
Grundriss Dachgeschoss
Grundriss Dachgeschoss
Langsschnitt v2
Längsschnitt
Querschnitt v3
Querschnitt
211021 SCHE Modell Situation
210902 SteibGeschwendtner Scheuchzerstrasse montage

Wohnhaus Scheuchzerstrasse, Zürich

Adresse
Scheuchzerstrasse 202, 8057 Zürich

Auftragsart
Direktauftrag, Planung 2021–2023, Ausführung 2023–2025

Bauherrschaft
Alessandro Bonomo, Russikon

Raumprogramm
17 Wohnungen

Architektur
Jakob Steib, Patrick Gmür, Michael Geschwentner, Matthias Kyburz

Projektteam
Nicole Bucher, Anna Caviezel

Visualisierung
36O36Ø / Onur Özman