2011, Alte Landstrasse, Kilchberg

KIL 01
Ortho AlteLandstr Kilchberg

Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. 2007–2011

Die steile topographische Lage sowie eine einmalige Aussicht auf den Zürichsee und die Alpen zeichnen diese Parzelle aus. Das ostwärts abfallende Grundstück profitiert zudem von der angrenzenden Ebene, welche eine bessere Besonnung von Westen her ermöglicht. Diese Faktoren bilden die Grundlage für einen Ort mit hoher Wohnqualität.

Die baurechtlichen Rahmenbedingungen mit der Vorgabe von Aussichtsschutz und maximaler Abgrabung verunmöglichten eine volle Ausnützung der zonenüblichen Bebauungshöhe. Der entwickelte Haustyp reagiert auf diese Begebenheiten und erlaubt es durch eine unkonventionelle Schnittlösung die zugelassene Baumasse optimal auszuschöpfen.

Die jeweils vier Wohneinheiten profitieren von dieser Schnittsituation und weisen spannende Kompositionen in ihrer Raumabfolge und Lichtführung auf. Die abgestufte Gebäudesilhouette und die bronzefarbenen Aluminiumpaneele der Fassade tragen dazu bei, dass die Häuser harmonisch in ihrer grünen Umgebung eingebettet sind.

KIL 09.7 Schnitt
Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. Schnitt
KIL 09.8 Schnitt
Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. Schnitt
KIL 02
KIL 03
KIL 04
KIL 09.3
Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. Situation
KIL 05
KIL 06
KIL 09.4 Erdgeschoss
Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. Erdgeschoss
KIL 09.5 1OG
Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. 1. Obergeschoss
KIL 09.6 Attika
Wohnüberbauung Alte Landstrasse, Kilchberg. Attikageschoss
KIL 07
KIL 08

Adresse
Alte Landstrasse 214–218, Kilchberg

Auftragsart
Direktauftrag 2007, Baueingabe 2008, Ausführung 2009–2011

Bauherrschaft
Privat, vertreten durch MS Bautreuhand AG

Raumprogramm
3 Mehrfamilienhäuser und ein Annexbau mit 13 Wohnungen und 3 separaten Zimmern

Architektur
Jakob Steib

Projektteam
Hanspeter Wyss, Matthias Kyburz, Monika Walther, Luzius Hitz, Alain Büchel

Fotos
Roger Frei

KIL 09.1
KIL 09.2