1992, Weizacker, Winterthur

Weizacker 03 v2
Weizacker Ortho

Wohngebäude Weizacker, Winterthur 1990–1992

In der offenen Umgebung eines typischen Winterthurer Aussenquartiers schmiegt sich die Wohnzeile an den Hang. Durch die rhythmisierende Abtreppung der Wohnungen und das zurückgesetzte dunkle Dachgeschoss etabliert der Neubau gegenüber den umgebenden Wohnbauten eine neue Massstäblichkeit , was ihm aus der Ferne eine gewisse Entrücktheit verleiht.

Innen 1x
01 Weizacker Winterthur Schnitt 300
Schnitt

Die zeichenhafte Behandlung der Erschliessung in Form eines Liftturms, einer offenen Aussentreppe und eines Laubenganges sowie die ruhige Dachlinie und die spezielle Kopfausbildung am Hangfuss wirken identitätsbildend und binden die seriell aneinander gereihten, sich abtreppenden Elemente zu einer Gesamtform zusammen.

Dadurch entsteht das Erscheinungsbild eines Wohnblocks, gleichzeitig thematisiert der Bau das labile Gleichgewicht zwischen einem Reihenhaustypus und einem Mehrfamilienhaus. Die eindeutige Nord-Süd-Orientierung der Wohnungen steht in einem spannungsvollen Verhältnis zum sich von Osten nach Westen abtreppenden Bau.

Weizacker11x
01 Weizacker Winterthur GR EG 300
Grundriss Erdgeschoss
01 Weizacker Winterthur GR 1OG 300
Grundrisse 1. OG
01 Weizacker Winterthur GR 2OG 300
Grundriss 2. OG
01 Weizacker Winterthur GR DG 300
Grundriss Dachgeschoss
Weizacker 04x
Weizacker 05x

Adresse
Weizackerstrasse 25, Winterthur

Planung und Ausführung 1990–1992

Bauherrschaft
Winterthur-Versicherungen

Projektteam
W. und K. Steib, Jakob Steib

Weizacker9x